Im Namen der Effizienz

Unter dem Motto „Schluss mit der Verschwendung“ fand 2017 die Verleihung des Festool Effizienz-Oskars statt.

Mit der Rationalisierungsinitiative Festool Effizienz-Oskar will der Ausschuss Technik im Landesfachverband Schreinerhandwerk Baden-Württemberg die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe stärken. Der Wettbewerb soll die Unternehmer dazu motivieren, die Strukturen, die Organisation, die Abläufe und die Arbeitsplatzgestaltung in Ihrer Werkstatt kritisch zu hinterfragen und zu verbessern.

Voraussetzung für die Teilnahme am Festool Effizienz-Oskar ist die Realisierung einer signifikanten Rationalisierungsmaßnahme zur Steigerung der betrieblichen Effizienz, wie beispielsweise durch eine optimierte Arbeitsplatzgestaltung oder verbesserte Fertigungs- und Organisationsabläufe. Sehr positiv überrascht war die Jury in diesem Jahr von der Qualität der durchgeführten Projekte. Letztere wurden teilweise sehr tiefgreifend umgesetzt, umfangreich dokumentiert und mit aufschlussreichem Bildmaterial präsentiert. Die Preisvergabe war unter diesem Aspekt nicht ganz einfach, das Urteil der Jury am Ende aber einstimmig. Die Preisverleihung erfolgte durch Barbara Austel, Gesellschafterin bei Festool. Die Gewinner des Festool Effizienz-Oskars 2017 lauten:

1.    Preis: Schreinerei Faustmann, Möbel- und Innenausbau, Weilheim/Teck
2.    Preis: Firma Heinen, Innen- und Objektausbau GmbH, Ilsfeld
3.    Preis: Schreinerei Claus & Rainer Ketterle GbR aus Gerstetten

Weitere Informationen über den Festool Effizienz-Oskar gibt es auf der Webseite des Landesfachverbands Schreinerhandwerk Baden‑Württemberg.