Festool zu Besuch in Tirol

Lei Oans

Zu Besuch beim Tiroler Malerbetrieb Laiminger

„Tirol isch lei oans“, heißt es in Tiroler Mundart. „Lei oans“ bedeutet einzigartig. Michael Laiminger ist einer von hier und liebt die Einzigartigkeit seiner Heimat. Aber die Realität heißt für ihn: hart arbeiten, wo andere Urlaub machen. Wir haben ihn in seinem Malerbetrieb in Radfeld besucht.
Im Herzen Tirols, auf halber Strecke zwischen Kufstein und Innsbruck, liegt Radfeld. Im Norden verläuft der Rofan- Hauptkamm, im Süden erkennt man an sonnigen Tagen die eindrucksvollen Gipfel der Zillertaler Alpen. Heute ist so ein klarer Tag, wenngleich die Sonne sich so früh am Morgen noch hinter den Bergrücken versteckt. Zudem fordert das Navi unsere volle Aufmerksamkeit. „Sie haben Ihr Ziel erreicht“, verkündet die freundliche Stimme, als wir auf den Hof des Malerbetriebs Laiminger fahren.

Tradition und Erfahrung

Vor dem überdachten Werkstatttor werden bereits die Wagen beladen, Pinsel und Rollen, Farbeimer und Maschinen sorgfältig verstaut. „Bei unseren Aufträgen fallen rund 95 Prozent der Arbeiten direkt vor Ort an, in der Werkstatt wird höchstens vor- und nachbereitet“, erklärt Michael Laiminger bei der Begrüßung. Während die Laiminger-Flotte vom Hof fährt, führt uns der Chef durch die Firma. Im Jahr 1968, also vor mehr als 50 Jahren, hat sein Vater den Malermeisterbetrieb gegründet. Schon als junger Bub begleitete Michael den Vater zu den Kunden und auf die Baustellen. Seither hat sich einiges geändert. Das Spektrum an Aufträgen, Materialien und Malertechniken ist vielfältiger geworden, die geforderte Flexibilität und Geschwindigkeit hat extrem zugenommen.
Festool zu Besuch in einer Maler-Werkstatt in Tirol

„Meine Mitarbeiter sind mit den Werkzeugen und dem Festool System inzwischen so vertraut, dass sie gar nichts anderes mehr haben wollen.“

Michael Laiminger - Geschäftsführer Malerbetrieb Laiminger

Das Maler-Team aus Tirol

Wenn alles nach Plan laufen muss

Der Tourismus gibt in Tirol den Takt vor. Und dieser Takt bedeutet für die Handwerksbetriebe: Es gibt nur vergleichsweise kleine Zeitfenster zum Arbeiten, um den Urlaub der Gäste nicht zu beeinträchtigen. Da kommt man oftmals an die Grenzen des Machbaren, erzählt Michael Laiminger: „Ich erinnere mich an ein renommiertes Hotel, für das wir gearbeitet haben. Einen Großauftrag, für den man normalerweise 12 –15 Wochen braucht, mussten wir in 9 Wochen hinbekommen. Und zwar kurz vor Weihnachten. Da haben wir jedes Wochenende durchgearbeitet, teilweise unter extremen Bedingungen. Am 24.12. um 1 Uhr morgens haben wir die Baustelle geräumt. Und 6 Stunden später reisten die ersten Gäste an.“ In solchen Hochphasen muss alles nach Plan laufen – oder außerplanmäßig gut. Die Mitarbeiter müssen verschiedenste Malertechniken fachkundig und schnell beherrschen. Und damit dies perfekt gelingt, braucht es Werkzeugsysteme, die flexibel sind, effizient und von höchster Qualität.
Schleifen mit dem Festool Akku-Schleifer

Beste Werkzeuge und faszinierender Service

Von den Festool Werkzeugen ist Michael Laiminger begeistert: „Wir haben Schleifmaschinen und -mittel für jede Anwendung oder spezifische Oberflächenqualität. Wir schleifen immer mit Absaugung – egal ob auf der Baustelle oder in der Werkstatt. Mit unseren Akkugeräten sind wir extrem flexibel und mobil.“ Und noch etwas ist für ihn entscheidend: der Festool Service. Erst neulich, so der Chef, habe er die Kappsäge selbstverschuldet in die Knie gezwungen. „Am selben Tag habe ich die Maschine online direkt zur Reparatur angemeldet. Einen Tag später wurde sie abgeholt und nach fünf Tagen stand sie einwandfrei einsatzbereit wieder in meiner Werkstatt. Es fasziniert mich immer wieder, wie schnell und reibungslos wir bei Ersatzteilen oder Zubehör, bei Reparaturen oder Bestellungen versorgt werden“, schwärmt er: „Denn nichts ist für einen Handwerker schlimmer, als ohne Werkzeug dazustehen.“

Veranschaulichung auf der Baustelle

Die neuen Werkzeuge sind schon zur Garantie registriert. Die neue Festool Order App zeigt an, welche Maschinen gekauft wurden und welche Zubehöre oder Verbrauchsmaterialien dafür bestellt werden können. „Im Grunde genommen bestelle ich fast schon blind. Wenn der Prospekt mit den Neuerscheinungen für den Herbst auf dem Tisch liegt, schaue ich, was ich davon brauchen könnte. Da muss ich nicht erst lang probieren oder testen. Zumal auch meine Mitarbeiter mit den Werkzeugen und dem Festool System inzwischen so vertraut sind, dass sie gar nichts anderes mehr haben wollen.“ Wie vertraut die maschinelle Unterstützung ist, wird auf der Baustelle sichtbar, zu der uns Michael Laiminger am Nachmittag mitnimmt. Das Gemeindeamt mit dem integrierten Seniorenheim „Marienheim“ im Nachbarort Reith wurde vom Malerbetrieb Laiminger außen komplett saniert: Balkone, Vordach und Fassade, momentan werden die Holzfenster aufwendig saniert.
Streichen der Fensterrahmen
Streichen eines Fensterrahmen

Begeisterndes Malerhandwerk

Erstaunlicherweise arbeiten die Mitarbeiter nicht auf Gerüsten, sondern auf Arbeitsbühnen. Und das ist keine Ausnahme, so Laiminger: „Wenn es irgendwie geht, arbeiten wir mit Arbeitsbühnen. Dadurch sparen wir eine Menge Zeit und Aufwand, für die Bewohner bedeutetes geringere Einschränkungen und für unsere Auftraggeber deutlich weniger Kosten.“ So verrichten die Mitarbeiter kaum sichtbar und nahezu geräuschlos ihre Arbeit an der Fassade des „Marienheims“. Unter ihnen ist auch der mittlere Sohn von Michael Laiminger, der im Betrieb mitarbeitet. Der älteste der drei Söhne betreut momentan in Kufstein eine Baustelle. Wenn alles gut geht, wird in ein paar Jahren einer der beiden oder vielleicht auch alle gemeinsam die väterliche und großväterliche Firma übernehmen. Das hofft der Chef und Familienvater zumindest. Denn er weiß, wie schwer es ist, junge Leute für das Malerhandwerk zu begeistern und ihnen klarzumachen, dass dieser Beruf einzigartig – oder eben: „lei oans“ – ist.
Das Maler-Team aus Tirol im Einsatz
Die Werkstatt des Schreinerteam aus Tirol
Einsatz mit dem mobilen Absaugmobil von Festool
Das Absaugmobil von Festool
Rührstab von Festool
Streichen eines Garagentor